Kommunikation

 

meint Worte, Gesichtsausdruck, Stimmklang, Körperhaltung, Atmung, Körperspannung. All das nehmen Menschen – oft unbewusst– wahr, wenn sie miteinander im Kontakt sind. Über die Art und Weise, wie die Begegnung stattfindet, messen Menschen gegenseitig den Grad des Selbstwerts. Es werden nicht nur Informationen ausgetauscht. Bedeutsam ist, wie Menschen die Nachricht mit einer Bedeutung versehen. Für eine gelungene Kommunikation ist es wichtig, dass unsere Ausdrucksformen übereinstimmen. Dies gelingt dann nicht, wenn Menschen ein geringes Selbstwertgefühl haben, andere nicht verletzen wollen, Angst haben vor dem Abbruch der Beziehung oder davor, angegriffen zu werden.

Jede Art der Kommunikation ist erlernt. Als Baby haben wir keine Idee von uns selbst und der Welt, in der wir leben. Das erlernt jedes Kind durch die Kommunikation mit den Menschen, die es auf seinem Weg begleiten und für es verantwortlich sind.
Also haben wir gelernt, Ideen zu entwickeln, wie wir uns selbst sehen, was wir glauben, was möglich oder unmöglich ist, was wir von unserem Gegenüber erwarten können und was nicht.

Sobald uns bewusst wird, dass unsere Kommunikation erlernt ist, können wir uns auf den Weg machen, sie zu verändern, wenn wir es wollen, egal, ob es um Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und/oder Selbstvertrauen geht, um angemessene Selbstbehauptung oder um die Entwicklung von Konfliktlösungen.
   

 

information und communication
Praxis für Lerntherapie
und Systemische Beratung
Silvia Stevens-Pelz
Rembrücker Weg 34
63179 Obertshausen


Torsbyvägen 11
63538 Großkrotzenburg

Telefon: 0 61 04 - 4 23 97
Telefax: 0 61 04 - 49 04 77


Telefon: 0 61 86 - 9 14 95 33
Telefax: 0 61 86 - 9 14 95 34